Anzeige
Bierforum, Heimbrauen für Anfänger und Fortgeschrittene
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren Bier brauen  
                   
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?



Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Bierbrau Rezepte  (Gelesen 8509 mal)
Brauen.de
Administrator
Brauprofi
*****
Offline Offline

Beiträge: 205



Profil anzeigen WWW
« am: Mai 10, 2011, 07:41:46 »

Bierbraurezepte

Pilsener 20 Liter
Helles – goldfarbiges Bier
dominierender Hopfengeschmack
- 4kg-4,5kg Pilsner Malz
- ca. 40- 50g Hopfenpellet , Rohhopfen ca. 10% mehr (ca. 8% Alphasäuregehalt) 
- Hauptguss:  16 Liter Wasser
- Nachguss:  14 Liter Wasser
- Untergärige oder Obergärige Bierhefe:  beides möglich
- Flüssighefe 50ml
- Trockenhefe 12g (je nach Sorte)
Hopfenzugabe:
- 2/3 zu Beginn des Kochens zugeben
- 1/3 10-15 min vor Kochende zugeben
Maische-Schema:
- Einmaischen:  ca. 20 min bei 50°C
- Eiweißsrast:  15 min bei 55°C
- Maltoserast:  40 min bei 64°
- 1.Verzuckerungsrast:  20 min bei 72°C
- 2.Verzuckerungsrast:  20 min bei 78°C
Die Würze nun mit 14 Liter Nachguss abläutern und filtern.
Würze auf ca. 20°C abkühlen.
Hefe:
Die Hefe wird nach dem abkühlen der Würze zugegeben. 
Je nach Angaben des Herstellers anwenden.  Achten Sie vor allem auf die richtige Würzetemperatur.
Hauptgärung:
Die Hauptgärung sollte zwischen 8 & 10 Tage liegen.  Gärtemperaturen beachten.
-   Obergärig:  18-24°C
-   Untergärig:  8-18°C
Nachwürzen/ Abfüllen:
-   150-200g Trockenmalz / Malzextrakt für die Flaschengärung.
-   Sie können das Malzextrakt pro Flasche oder aber auch pro Würze abmischen und zugeben.

Stammwürzegehalt ca. 12%
Reifezeit 6 Wochen



Festbier 20 Liter
- Hellgelb bis Bernsteinfarben
- Malzaromatisches Lagerbier, kräftig und ein wenig süß.
- 2kg Pilsner Malz
- 2kg Münchner Malz
- ca. 60g Hopfenpellet , Rohhopfen ca. 10% mehr (ca. 6% Alphasäuregehalt) 
- Hauptguss:  15 Liter Wasser
- Nachguss:  15 Liter Wasser
- Untergärige Bierhefe: 
- Flüssighefe 50ml
- Trockenhefe 12g (je nach Sorte)
Hopfenzugabe:
- 2/3 zu Beginn des Kochens zugeben
- 1/3 10-15 min vor Kochende zugeben
Maische-Schema:
- Einmaischen:  ca. 20 min bei 40°C
- Eiweißsrast:  15 min bei 55°C
- Maltoserast: 35 min bei 64°
- 1.Verzuckerungsrast:  20 min bei 72°C
- 2.Verzuckerungsrast:  20 min bei 78°C
Die Würze nun mit 15 Liter Nachguss abläutern und filtern.
Würze auf ca. 20°C abkühlen.
Hefe:
Die Hefe wird nach dem abkühlen der Würze zugegeben. 
Je nach Angaben des Herstellers anwenden.  Achten Sie vor allem auf die richtige Würzetemperatur.
Hauptgärung:
Die Hauptgärung sollte zwischen 8 & 10 Tage liegen.  Gärtemperaturen beachten.
- Untergärig:  8-18°C
Nachwürzen/ Abfüllen
- 150-200g Trockenmalz / Malzextrakt für die Flaschengärung.
- Sie können das Malzextrakt pro Flasche oder aber auch pro Würze abmischen und zugeben.

Stammwürzegehalt ca. 13%
Reifezeit  5 Wochen



Bockbier 20 Liter
-Goldbraun bis dunkelbraunes Bockbier
-vollmundiges Starkbier
- 6 Pilsner Malz
- ca. 100g Hopfenpellet , Rohhopfen ca. 10% mehr (ca. 4% Alphasäuregehalt) 
- Hauptguss:  16 Liter Wasser
- Nachguss:  16 Liter Wasser
- Untergärige Bierhefe:
- Flüssighefe 50ml
- Trockenhefe 12g (je nach Sorte)
Hopfenzugabe
-2/3 zu Beginn des Kochens zugeben
-1/3 10-15 min vor Kochende zugeben
Maische-Schema
-Einmaischen:  ca. 20 min bei 45°C
-Eiweißsrast:  15 min bei 55°C
-Maltoserast:  45 min bei 64°
-1.Verzuckerungsrast:  20 min bei 72°C
-2.Verzuckerungsrast:  20 min bei 78°C
Die Würze nun mit 16 Liter Nachguss abläutern und filtern.
Würze auf ca. 20°C abkühlen.
Hefe
Die Hefe wird nach dem abkühlen der Würze zugegeben. 
Je nach Angaben des Herstellers anwenden.  Achten Sie vor allem auf die richtige Würzetemperatur.
Hauptgärung
Die Hauptgärung sollte zwischen 8 & 10 Tage liegen.  Gärtemperaturen beachten.
-Untergärig:  8-18°C
Nachwürzen/ Abfüllen
-150-200g Trockenmalz / Malzextrakt für die Flaschengärung.
-Sie können das Malzextrakt pro Flasche oder aber auch pro Würze abmischen und zugeben.

Stammwürzegehalt ca. 16%
Reifezeit 7 Wochen



Märzenbier 20 Liter
- Hellgelb bis Bernsteinfarben
- Malzaromatisches, kräftiges und süffiges Bier.
- 4,4 kg Pilsner Malz
- 200g Karamelmalz dunkel
- ca. 90g Hopfenpellet , Rohhopfen ca. 10% mehr (ca.4% Alphasäuregehalt) 
- Hauptguss:  14 Liter Wasser
- Nachguss:  16 Liter Wasser
- Untergärige Bierhefe: 
- Flüssighefe 50ml
- Trockenhefe 12g (je nach Sorte)
Hopfenzugabe
-2/3 zu Beginn des Kochens zugeben
-1/3 10-15 min vor Kochende zugeben
Maische-Schema
-Einmaischen:  ca. 20 min bei 35°C
-Eiweißsrast:  15 min bei 55°C
-Maltoserast: 30 min bei 64°
-1.Verzuckerungsrast:  20 min bei 72°C
-2.Verzuckerungsrast:  20 min bei 78°C
Die Würze nun mit 16 Liter Nachguss abläutern und filtern.
Würze auf ca. 20°C abkühlen.
Hefe
Die Hefe wird nach dem abkühlen der Würze zugegeben. 
Je nach Angaben des Herstellers anwenden.  Achten Sie vor allem auf die richtige Würzetemperatur.
Hauptgärung
Die Hauptgärung sollte zwischen 8 & 10 Tage liegen.  Gärtemperaturen beachten.
-Untergärig:  8-18°C
Nachwürzen/ Abfüllen
-150-200g Trockenmalz / Malzextrakt für die Flaschengärung.
-Sie können das Malzextrakt pro Flasche oder aber auch pro Würze abmischen und zugeben.

Stammwürzegehalt ca. 13%
Reifezeit  5 Wochen

Weizenbier 20 Liter
- Hefetrübes, spritziges Bier, fruchtiger & würziger Geschmack.
- 1,7 kg Pilsner Malz
- 2,5 kg Weizenmalz
- ca. 80g Hopfenpellet , Rohhopfen ca. 10% mehr (ca.4% Alphasäuregehalt) 
- Hauptguss:  16 Liter Wasser
- Nachguss:  14 Liter Wasser
- Obergärige Bierhefe: 
- Flüssighefe 50ml
- Trockenhefe 12g (je nach Sorte)
Hopfenzugabe
-2/3 zu Beginn des Kochens zugeben
-1/3 10-15 min vor Kochende zugeben
Maische-Schema
-Einmaischen:  ca. 20 min bei 35°C
-Eiweißsrast:  15 min bei 55°C
-Maltoserast: 35 min bei 64°
-1.Verzuckerungsrast:  20 min bei 72°C
-2.Verzuckerungsrast:  20 min bei 78°C
Die Würze nun mit 14 Liter Nachguss abläutern und filtern.
Würze auf ca. 20°C abkühlen.
Hefe
Die Hefe wird nach dem abkühlen der Würze zugegeben. 
Je nach Angaben des Herstellers anwenden.  Achten Sie vor allem auf die richtige Würzetemperatur.
Hauptgärung
Die Hauptgärung sollte zwischen 8 & 10 Tage liegen.  Gärtemperaturen beachten.
-Untergärig:  8-18°C
Nachwürzen/ Abfüllen
-150-200g Trockenmalz / Malzextrakt für die Flaschengärung.
-Sie können das Malzextrakt pro Flasche oder aber auch pro Würze abmischen und zugeben.

Stammwürzegehalt ca. 12%
Reifezeit  2-3 Wochen



Weizenbier dunkel 20 Liter
- Hefetrübes, dunkles, malzbetontes Bier.
- 2 kg Pilsner Malz
- 2kg Weizenmalz dunkel
- 300g Karamellmalz
- ca. 80g Hopfenpellet , Rohhopfen ca. 10% mehr (ca.4% Alphasäuregehalt) 
- Hauptguss:  14 Liter Wasser
- Nachguss:  16 Liter Wasser
- Obergärige Bierhefe: 
- Flüssighefe 50ml
- Trockenhefe 12g (je nach Sorte)
Hopfenzugabe
-2/3 zu Beginn des Kochens zugeben
-1/3 10-15 min vor Kochende zugeben
Maische-Schema
-Einmaischen:  ca. 20 min bei 35°C
-Eiweißsrast:  15 min bei 55°C
-Maltoserast: 40 min bei 64°
-1.Verzuckerungsrast:  20 min bei 72°C
-2.Verzuckerungsrast:  20 min bei 78°C
Die Würze nun mit 16 Liter Nachguss abläutern und filtern.
Würze auf ca. 20°C abkühlen.
Hefe
Die Hefe wird nach dem abkühlen der Würze zugegeben. 
Je nach Angaben des Herstellers anwenden.  Achten Sie vor allem auf die richtige Würzetemperatur.
Hauptgärung
Die Hauptgärung sollte zwischen 8 & 10 Tage liegen.  Gärtemperaturen beachten.
-Untergärig:  8-18°C
Nachwürzen/ Abfüllen
-150-200g Trockenmalz / Malzextrakt für die Flaschengärung.
-Sie können das Malzextrakt pro Flasche oder aber auch pro Würze abmischen und zugeben.

Stammwürzegehalt ca. 12%
Reifezeit  3-4 Wochen



Altbier 20 Liter
- dunkles, hopfenbetontes, obergäriges Bier.
- 3,2 kg Münchner Malz
- 1 kg Weizenmalz dunkel
- 40g Röstmalz
- ca. 50g Hopfenpellet , Rohhopfen ca. 10% mehr (ca.8% Alphasäuregehalt) 
- Hauptguss:  14 Liter Wasser
- Nachguss:  16 Liter Wasser
- Obergärige Bierhefe: 
- Flüssighefe 50ml
- Trockenhefe 12g (je nach Sorte)
Hopfenzugabe
-2/3 zu Beginn des Kochens zugeben
-1/3 10-15 min vor Kochende zugeben
Maische-Schema
-Einmaischen:  ca. 20 min bei 40°C
-Eiweißsrast:  15 min bei 55°C
-Maltoserast: 35 min bei 64°
-1.Verzuckerungsrast:  20 min bei 72°C
-2.Verzuckerungsrast:  20 min bei 78°C
Die Würze nun mit 16 Liter Nachguss abläutern und filtern.
Würze auf ca. 20°C abkühlen.
Hefe
Die Hefe wird nach dem abkühlen der Würze zugegeben. 
Je nach Angaben des Herstellers anwenden.  Achten Sie vor allem auf die richtige Würzetemperatur.
Hauptgärung
Die Hauptgärung sollte zwischen 8 & 10 Tage liegen.  Gärtemperaturen beachten.
-Untergärig:  8-18°C
Nachwürzen/ Abfüllen
-150-200g Trockenmalz / Malzextrakt für die Flaschengärung.
-Sie können das Malzextrakt pro Flasche oder aber auch pro Würze abmischen und zugeben.

Stammwürzegehalt ca. 12%
Reifezeit  6 Wochen



Kölsch 20 Liter
- Hellgelbes, hopfenbetontes, obergäriges Bier.
- 3,2 kg Pilsner Malz
- 1 kg Weizenmalz
- ca. 60g Hopfenpellet , Rohhopfen ca. 10% mehr (ca.6% Alphasäuregehalt) 
- Hauptguss:  16 Liter Wasser
- Nachguss:  14 Liter Wasser
- Obergärige Bierhefe: 
- Flüssighefe 50ml
- Trockenhefe 12g (je nach Sorte)
Hopfenzugabe
-2/3 zu Beginn des Kochens zugeben
-1/3 10-15 min vor Kochende zugeben
Maische-Schema
-Einmaischen:  ca. 20 min bei 50°C
-Eiweißsrast:  15 min bei 55°C
-Maltoserast: 40 min bei 64°
-1.Verzuckerungsrast:  20 min bei 72°C
-2.Verzuckerungsrast:  20 min bei 78°C
Die Würze nun mit 14 Liter Nachguss abläutern und filtern.
Würze auf ca. 20°C abkühlen.
Hefe
Die Hefe wird nach dem abkühlen der Würze zugegeben. 
Je nach Angaben des Herstellers anwenden.  Achten Sie vor allem auf die richtige Würzetemperatur.
Hauptgärung
Die Hauptgärung sollte zwischen 8 & 10 Tage liegen.  Gärtemperaturen beachten.
-Untergärig:  8-18°C
Nachwürzen/ Abfüllen
-150-200g Trockenmalz / Malzextrakt für die Flaschengärung.
-Sie können das Malzextrakt pro Flasche oder aber auch pro Würze abmischen und zugeben.

Stammwürzegehalt ca. 12%
Reifezeit  5 Wochen



Irisch Stout 20 Liter
- dunkles,  obergäriges Bier.
- 5 kg Wiener Malz
-  1,5 kg Gerstenflocken
- 100g Röstmalz
- ca.80g Hopfenpellet , Rohhopfen ca. 10% mehr (ca.10% Alphasäuregehalt) 
- Hauptguss:  17 Liter Wasser
- Nachguss:  17 Liter Wasser
- Obergärige Bierhefe: 
- Flüssighefe 50ml
- Trockenhefe 12g (je nach Sorte)
Hopfenzugabe – alles zu Beginn des Kochens zugeben
Maische-Schema
-Einmaischen:  ca. 20 min bei 40°C
-Einmaischrast:  15 min bei 40°C
-Rast: 90 min bei 67°
-Erhitzen auf  78°C
-Abmaischen  30 min Rast
Die Würze nun mit 17 Liter Nachguss abläutern und filtern.
Würze auf ca. 20°C abkühlen.
Hefe
Die Hefe wird nach dem abkühlen der Würze zugegeben. 
Je nach Angaben des Herstellers anwenden.  Achten Sie vor allem auf die richtige Würzetemperatur.
Hauptgärung
Die Hauptgärung sollte zwischen 8 & 10 Tage liegen.  Gärtemperaturen beachten.
-Untergärig:  8-18°C
Nachwürzen/ Abfüllen
-150-200g Trockenmalz / Malzextrakt für die Flaschengärung.
-Sie können das Malzextrakt pro Flasche oder aber auch pro Würze abmischen und zugeben.

Stammwürzegehalt ca. 17%
Reifezeit  mindestens 8 Wochen

Altbier 20 Liter
- dunkles, hopfenbetontes, obergäriges Bier.
- 3,2 kg Münchner Malz
- 1 kg Weizenmalz dunkel
- 40g Röstmalz
- ca. 50g Hopfenpellet , Rohhopfen ca. 10% mehr (ca.8% Alphasäuregehalt) 
- Hauptguss:  14 Liter Wasser
- Nachguss:  16 Liter Wasser
- Obergärige Bierhefe: 
- Flüssighefe 50ml
- Trockenhefe 12g (je nach Sorte)
Hopfenzugabe
-2/3 zu Beginn des Kochens zugeben
-1/3 10-15 min vor Kochende zugeben
Maische-Schema
-Einmaischen:  ca. 20 min bei 40°C
-Eiweißsrast:  15 min bei 55°C
-Maltoserast: 35 min bei 64°
-1.Verzuckerungsrast:  20 min bei 72°C
-2.Verzuckerungsrast:  20 min bei 78°C
Die Würze nun mit 16 Liter Nachguss abläutern und filtern.
Würze auf ca. 20°C abkühlen.
Hefe
Die Hefe wird nach dem abkühlen der Würze zugegeben. 
Je nach Angaben des Herstellers anwenden.  Achten Sie vor allem auf die richtige Würzetemperatur.
Hauptgärung
Die Hauptgärung sollte zwischen 8 & 10 Tage liegen.  Gärtemperaturen beachten.
-Untergärig:  8-18°C
Nachwürzen/ Abfüllen
-150-200g Trockenmalz / Malzextrakt für die Flaschengärung.
-Sie können das Malzextrakt pro Flasche oder aber auch pro Würze abmischen und zugeben.

Stammwürzegehalt ca. 12%
Reifezeit  6 Wochen

Rauchbier 20 Liter
- dunkles, rauchiges untergäriges Bier.
- 2,5 kg Pilsner Malz
- 1 kg Rauchmalz
- 700g Münchner Malz
- ca. 90g Hopfenpellet , Rohhopfen ca. 10% mehr (ca.4% Alphasäuregehalt) 
- Hauptguss:  17 Liter Wasser
- Nachguss:  14 Liter Wasser
- Untergärige Bierhefe: 
- Flüssighefe 50ml
- Trockenhefe 12g (je nach Sorte)
Hopfenzugabe
-2/3 zu Beginn des Kochens zugeben
-1/3 10-15 min vor Kochende zugeben
Maische-Schema
-Einmaischen:  ca. 20 min bei 35°C
-Maltoserast: 30 min bei 64°
-1.Verzuckerungsrast:  20 min bei 72°C
-2.Verzuckerungsrast:  20 min bei 78°C
Die Würze nun mit 14 Liter Nachguss abläutern und filtern.
Würze auf ca. 20°C abkühlen.
Hefe
Die Hefe wird nach dem abkühlen der Würze zugegeben. 
Je nach Angaben des Herstellers anwenden.  Achten Sie vor allem auf die richtige Würzetemperatur.
Hauptgärung
Die Hauptgärung sollte zwischen 8 & 10 Tage liegen.  Gärtemperaturen beachten.
-Untergärig:  8-18°C
Nachwürzen/ Abfüllen
-150-200g Trockenmalz / Malzextrakt für die Flaschengärung.
-Sie können das Malzextrakt pro Flasche oder aber auch pro Würze abmischen und zugeben.

Stammwürzegehalt ca. 12%
Reifezeit  5 Wochen
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  


INlife | Impressum | Sitemap

Powered by SMF 1.1.11 | SMF 2006, Simple Machines LLC
Webseitenschutz
Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt brauen.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von brauen.de etracker Web-Controlling statt Logfile-Analyse www.brauen.de